Das perfekte Bewerbungsfoto

 

Der richtige Zeitpunkt

Wählen Sie für das Foto-Shootings einen Termin aus, an dem Sie sich gut in Form fühlen. Mit "dickem Kopf" oder Druck im Nacken wird es Ihnen schwer fallen, das nötige Selbstbewusstsein zu vermitteln, ohne aufgesetzt zu wirken. Ihr Fotograf versteht dies und wird sicherlich flexibel bei der Terminvereinbarung sein.

Der richtige Gesichtsausdruck

Vielen Menschen ist es unangenehm, fotografiert zu werden. Ein guter Fotograf weiß darum und wird versuchen, eine entspannte Atmosphäre zu schaffen. Schauen Sie Ihrem Fotografen direkt in die Kamera und lächeln Sie hierbei, als hätten Sie Ihren Arbeitsvertrag schon in der Tasche - das spiegelt sich auch in Ihrem Gesichtsausdruck wider.

Die richtige Kleidung

Wählen Sie ein möglichst modisch-dezentes Outfit, das sowohl zu Ihrem Typ als auch zu der betreffenden Stelle und Branche passt. Hier gilt die Empfehlung: lieber etwas mehr overdressed als underdressed. Bringen Sie einige geeignete Kleidungsstücke zum Foto-Termin mit. Achten Sie auf Sauberkeit und dezente Farben. Ihr Fotograf wird Ihnen bei der Auswahl beratend zur Seite stehen.

Das richtige Erscheinungsbild

Sorgen Sie für eine gepflegte Erscheinung. Dazu gehört eine frische Rasur, ein dezentes Make-Up sowie eine gutgeschnittene Frisur, die Ihr Gesicht zwar umrahmt, aber nicht verhüllt. Vor allem die Augen sollten gut zu sehen sein. Sollten Sie sich hierbei unsicher fühlen: Ihr Fotograf gibt Ihnen gerne Tipps.

Die richtige Wahl - Farbe oder schwarz-weiß?

Jeder Mensch wirkt hier unterschiedlich - Ihr Fotograf hilft Ihnen bei der Auswahl der Variante, die am besten zu Ihnen sowie zu der angestrebten Stelle und Branche passen könnte. Psychologen haben festgestellt, dass Schwarz-Weiß-Fotos sympathischer wirken und eher die Neugierde wecken. Kommen Sie in Farbe besser "herüber", dann sind dezente Farben bei Kleidung und Make-Up umso wichtiger.

Das richtige Format

Das Idealformat für Ihr Bewerbungsfoto ist 6 mal 9 Zentimeter. Ist Ihr Foto größer oder kleiner, lässt das eventuell auf eine Über- oder Unterschätzung Ihrer Person schließen. Sollten Sie eine andere Größe wünschen - z.B. für eine Online-Bewerbung - so berät Ihr Fotograf Sie zu den geeigneten Formaten.